Erschrecken und große Sorge

Superintendent Friedhelm Waldhausen ist erschrocken und in großer Sorge über die Entwicklung der kriegerischen Auseinandersetzungen in lsrael und
Palästina. Jetzt hat er einen offenen Brief an die Verantwortlichen auf dem Gebiet des Kirchenkreises Dinslaken, also die Bürgermeisterin der Stadt Dinslaken und die Bürgermeister in Voerde, Hünxe, Schermbeck und Walsum, geschickt.

Darin äußert er seine aktuelle Sorge um die Folgen, die diese Auseinandersetzungen auch für unsere Region haben: “Solche Taten lassen mich Schlimmes in
Bezug auf ein friedliches Miteinander von Menschen unterschiedlicher
kultureller und religiöser Prägung befürchten. Widerspruch und Widerstand
sind hier von allen demokratischen Kräften gefordert.”

Lesen Sie hier den Brief als ganzen: Offener Brief